Adi Hirschal

30. Juni

20:00 Uhr

Musikalische Buchpräsentation.

„Da stimmt was nicht“ nennt  Adi Hirschal, erfolgreicher Sänger, Schauspieler und Impresario,  sein erstes Buch, das er auf der Summerstage vorstellt. Es ist ein ironischer, kritischer und aufschlussreicher Bericht über eine turbulente  Karriere,  das Lebensgefühl  der 68er- und Nach-68er-Generation und eine unglaublich spannende Phase österreichischen Kulturgeschehens.

Die Veranstaltung findet indoor im Pavillon am Donaukanal statt.

Felix Kramer

9. Juli

20:00 Uhr

Hier wirken Entschleunigung und Ruhe statt Hysterie und Aufregung, es dominiert Minimalismus in der Instrumentierung als Gegenkonzept zu aufgeblasenen Hitradio-Arrangements. In Verbindung mit Wienerisch eingefärbten Texten entsteht dadurch ein eigenwilliger Sog, der mitreißt. Man wird zum Beobachter. Und ehe man sich versieht, ist man schon mitten drin – in der intensiven Phantasiewelt des talentierten Herrn Kramer.
Geboren und aufgewachsen in Ottakring, hat Felix Kramer nach Abschluss seines MUK Studiums für klassische Konzertgitarre und einer Kiste voller Preise internationaler Wettbewerbe, sein Talent als wunderbarer Geschichtenerzähler entdeckt. Nach einem Jahr auf Tour durch die Cafés und einschlägigen (Keller)Bühnen der Stadt hat er sich in Wien bereits eine treue Fan-Runde erspielt, jetzt ist die Zeit für den nächsten Schritt: es stoßen Mitmusiker hinzu. Live und im Studio.

La Viennaise

10. Juli

20:00 Uhr

La Viennaise ist eine Hommage an das französische Chanson. Der Titel des Programms entstand in Anlehnung an Serge Gainsbourg's Hymne La Javanaise. Die musikalische Reise führt vom Wiener Wurstelprater direkt auf die Champs Elysées. Brigitte Guggenbichler interpretiert Lieder von Charles Trenet, Gilbert Becaud und anderen Größen, als musikalischer Direktor fungiert Ehemann Roland. Zither und Knopfharmonika bringen eine Prise Wiener Flair in die Arrangements. Vive la Viennaise! Es lebe die Viennaise!

Palffi

16. Juli

20:00 Uhr

Angefangen mit Gitarre, Klavier, Stift und Papier schreibt und produziert der 23-jährige bereits von klein auf seine eigene Musik. 2018 hat er mit seinem Solodebüt den Grundstein für palffi gelegt. Benannt nach einem Straßennamen schafft der junge Niederösterreicher mit seiner Musik den idealen Spagat zwischen Pop, Indie und Hip Hop. Der Multi-Instrumentalist, Sänger, Songwriter und Produzent umfasst ein umfangreiches Repertoire und beweist immer wieder auf’s Neue, wie vielseitig sein musikalisches Schaffen ist.

Kathi Kallauchs Lady.zimmer

22. Juli

20:00 Uhr

Nach einem fulminanten Auftakt Ende 2019 findet Kathi Kallauchs Lady.Zimmer nun endlich wieder statt! Hier treten ausschließlich Frauen auf – starke Künstlerinnen und echte Singer-Songwriterinnen, die ihre Songs selber schreiben und performen. Ohne Band, ohne Showeffekte, ganz pur und authentisch. Die Künstlerinnen kommen aus unterschiedlichen Genres und singen auf

Deutsch, Englisch und im Dialekt - musikalisch auf’s Wesentliche reduziert und von höchster Qualität.  Mit dem Abend werden die Autonomen Österreichischen Frauenhäuser

unterstützt, um ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen zu setzen.

Diese fantastischen Künstlerinnen sind dabei: Die Mayerin, KTEE, Vida Noa, Samira Dadashi, Mel Verez, Sara Filipova

Mindestspende: 10€

MoZuluArt

31. Juli

20:00 Uhr

MoZuluArt (Zulu Music Meets Mozart) – das sind drei afrikanische Stimmen und eine kongeniale Klavierbegleitung. Musikalisch stehen sie für die Verschmelzung traditioneller Zulu-Klänge mit klassischer Musik. Was als weltmusikalisches Experiment begann, ist mittlerweile auf Konzertpodien rund um den Globus etabliert. Scheinbar mühelos wechseln sie zwischen ernster Musik und afrikanischer Leichtigkeit. Musikalischer Anspruch trifft auf Entertainment.

Denk

19. August

20:00 Uhr

Birgit Denk und ihre Musikerkollegen wissen was sie wollen. Musik machen in der Sprache in der sie denken und träumen, ohne stilistische Grenzen, immer dem eigenen Geschmack verpflichtet. Das gelingt ihnen zur Freude vieler bunter treuer Fans seit nunmehr 17 Jahren. Die Arbeitsweise ist eingespielt die Rollen verteilt, die Medien, Zuhörerinnen, Veranstalter wissen was sie an DENK haben.

Der letzte Rest

21. August

20:00 Uhr

Der Letzte Rest gibt Ihnen das was der Name verspricht.

Die Band ist ein junges akkustisches Trio aus Tirol, welches bekannte Indie und alternative Rock Klassiker covert, aber auch  eigene Kompositionen  spielt. Von zart gesungenen Balladen bis hin zu fetzigen gerappten Nummern wird alles geboten.

Kathi Kallauch

26. August

20:00 Uhr

Kathi Kallauch ist schon lange keine Unbekannte mehr in Österreichs Musikszene.
Als Sängerin ist sie jeden Montag im TV zu sehen, bei ihren Veranstaltungsreihen gibt sie anderen österreichischen Künstler:innen eine Bühne und ihre Lieder sind österreichweit im Radio zu hören.

Mit ihrer unverkennbaren Stimme, den eingängigen Melodien und ihren tiefgründigen Texten schafft es die Sängerin & Songschreiberin ihr Publikum zu begeistern und zu berühren. Nun ist sie nach langer Pause endlich wieder genau dort, wo sie hingehört: mit ihrer Band auf der Bühne.

Wenzel Beck

28. August

20:00 Uhr

Wenzel Beck schreibt kontemplative Lieder, die zum Nachdenken anregen. Mal auf Wienerisch, mal auf Englisch. Eine Akustikgitarre, ein wenig Mund-        harmonika und ganz viel von dieser ausdrucksstarken Stimme fesseln und lassen nicht mehr los. Was er über seine Konzerte sagt, gilt auch fürsein Album: „Als Künstler will ich eine Geschichte erzählen, Emotionen erzeugen – hier beginnt Musik“

Konzerte.

Die Konzerte finden - sofern nicht anders angegeben - auf der Open Air Bühne im oberen Gästebereich statt (Reservierungsanfragen bitte an die Lokale Pastis 0699-19022686, Pancho 01-3190576 oder Giardino 01-3102088 richten.)

Reservierung obligatorisch.