Skulpturengarten

Auf drehenden und beleuchteten Podesten direkt am  Donaukanal werden in Zusammenarbeit mit IG Bildende Kunst  die Werke österreichischer Bildhauer präsentiert. Die spontane Konfrontation der Spaziergänger und Radfahrer mit Moderner Kunst bildet den besonderen Reiz des summerstage Skulpturengartens.

Alle Kunstprojekte der summerstage versuchen, den flüchtigen Blick von PassantInnen einzufangen. Die Konfrontation mit dem Unerwarteten, soll dazu beitragen konventionelle Erwartungshaltungen zu brechen und die Verführungskraft der Kunst für einen subjektiven Erkenntnisgewinn zu nutzen. Und dies alles in wenigen Minuten - quasi im Vorbeigehen!
 
 
 

Eröffnung Mittwoch 5. Juni 18:30 Uhr

TENT
Skulpturen von Katharina Oder

Kurator: Thomas Draschan

 

verhängnisvoll
...wie Flügel, bedeckt mit Tausenden mikroskopisch kleiner Schuppen, die wie winzige Dachziegel übereinander geschoben und an feinsten Stielen befestigt auf den hauchdünnen Membranen liegen

... wie gefächerte Fühler - man nennt sie Lippentaster oder Palpen -, die zwischen den Facettenaugen ragend Geruch wahrnehmen und Nektar trinken

... wie schillernde Körperteile, welche das auf sie fallende Licht spiegeln, dann streuen und schließlich in allen Farben glänzen
... zerschellen, verglühen, erlöschen
dahinschwinden

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken